Datenschutzerklärung

§ 1 Information über die Erhebung personenbezogener Daten

(1)  Die Verarbeitung personenbezogener Daten im Rahmen dieser Website erfolgt in Übereinstimmung mit der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) und dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG). Diese Datenschutzerklärung informiert Sie als Nutzer dieser Website über die Erhebung und Verarbeitung von personenbezogenen Daten.

(2)  Personenbezogene Daten sind alle Daten, die auf Sie persönlich beziehbar sind, z.B. Name, Adresse, Telefon- und Faxnummer, E-Mail-Adressen, Nutzerverhalten. Es gelten die Begriffsbestimmungen gemäß Art. 4 DS-GVO.

(3)  Verantwortliche gemäß Art. 4 Nr. 7 DS-GVO ist:

wortkunst I lektorat & textservice
Inhaberin Hildegund Stapf
Unter dem Dorf 18 A
79189 Bad Krozingen
Telefon: 07633/98 00 710
E-Mail: schreiben@wortkunst-lektorat.de

§ 2 Ihre Rechte

Sie haben mir gegenüber folgende Rechte hinsichtlich der Sie betreffenden personenbezogenen Daten:

  • Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DS-GVO).
  • Recht auf Berichtigung (Art. 16 DS-GVO).
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DS-GVO).
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DS-GVO).
  • Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung, falls die Datenverarbeitung aufgrund von Art. 6 Unterabsatz 1e oder 1f DS-GVO erfolgt (Art. 21 DS-GVO); siehe hierzu § 7 dieser Datenschutzerklärung.
  • Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DS-GVO).
  • Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit aufgrund der Einwilligung der bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird, wenn die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung nach Artikel 6 Unterabsatz 1a oder Artikel 9 Abs. 2a DS-GVO beruht. Näheres zu diesem Recht auf Widerspruch und Widerruf finden Sie in § 7 dieser Datenschutzerklärung.
  • Beschwerderecht bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DS-GVO). Zuständige Aufsichtsbehörde ist der Landesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Württemberg, Königstrasse 10a, 70173 Stuttgart, Postanschrift: Postfach 10 29 32, 70025 Stuttgart, Telefon 0711/615541-0, Fax:
    0711/615541-15., E-Mail: poststelle@lfdi.bwl.de, www.baden-wuerttemberg.datenschutz.de).

§ 3 Erhebung personenbezogener Daten auf meiner Website

(1)  Bei der bloß informatorischen Nutzung der Website, also wenn Sie sich nicht registrieren oder mir anderweitig Informationen übermitteln, erhebe ich nur die personenbezogenen Daten, die Ihr Browser an meinen Server übermittelt. Wenn Sie meine Website betrachten, erhebe ich die folgenden Daten, die technisch erforderlich sind, um Ihnen meine Website anzuzeigen und die Stabilität und Sicherheit zu gewährleisten (Rechtsgrundlage Art. 6 Unterabsatz 1 f DS-GVO):

  • Datum und Uhrzeit des Abrufs der Website
  • Zeitzonendifferenz zur Greenwich Mean Time (GMT)
  • Browsertyp und die Browser-Einstellungen
  • Sprache und Version der Browsersoftware
  • verwendetes Betriebssystem und dessen Oberfläche
  • Webseite, von der die Anforderung kommt
  • die vom Nutzer zuletzt besuchte Seite
  • die übertragene Datenmenge
  • Zugriffsstatus/HTTP-Statuscode
  • IP-Adresse

(2)  Zusätzlich zu den genannten Daten werden bei Ihrer Nutzung meiner Website Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert. Bei Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte dem von Ihnen verwendeten Browser zugeordnet gespeichert werden und durch welche der Stelle, die den Cookie setzt (hier durch mich), bestimmte Informationen zufließen. Cookies können keine Programme ausführen oder Viren auf Ihren Computer übertragen.

(3) Auf meiner Website werden nur funktionale, d. h. technisch notwendige Cookies gesetzt.  Diese Cookies sind für die Funktionalität meiner Webseite erforderlich. Sie helfen dabei, die Webseite nutzbar zu machen, indem sie Grundfunktionen wie Seitennavigation und Zugriff auf sichere Bereiche der Webseite ermöglichen. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren. Die Speicherung dieser Cookies erfolgt zur Wahrung meiner berechtigten Interessen, die Rechtsgrundlage ergibt sich aus Art. 6 Unterabsatz 1f DS-GVO.

§ 4 Weitere Funktionen unserer Website und Nutzung personenbezogener Daten

(1) Neben der rein informatorischen Nutzung meiner Website biete ich verschiedene Leistungen an, die Sie bei Interesse nutzen können. Dazu müssen Sie in der Regel weitere personenbezogene Daten eingeben, die ich zur Erbringung der jeweiligen Leistung nutze und für die die zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung gelten.

(2) Bei der Kontaktaufnahme per E-Mail oder über das Kontakt-/Anmeldeformular werden die von Ihnen mitgeteilten Daten (Ihre E-Mail-Adresse, Ihr Name, Ihre Postadresse, Ihre Telefonnummer) von mir gespeichert, um Ihre Fragen zu beantworten. Die in diesem Zusammenhang anfallenden Daten lösche ich, nachdem die Speicherung nicht mehr erforderlich ist oder schränke die Verarbeitung ein, falls gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Hier ist mein Interesse, dass Sie mit mir Kontakt aufnehmen können oder eine Geschäftsbeziehung zustande kommt. Für die beschriebene Erhebung und Verarbeitung der Daten, erteilen Sie mir eine informierte Einwilligung in dem Sie durch einen Klick in das vorgesehene Feld unter dem Kontaktformular der Erhebung und Verarbeitung der Daten, zustimmen. Da ich diese Verwendung von Ihrer Einwilligung abhängig mache, ist Rechtsgrundlage hierfür 6 Unterabsatz 1a DS-GVO.

(3) Kommt eine Geschäftsbeziehung zustande, werden die Daten gemäß § 5 der Datenschutzerklärung verarbeitet.

(4) Falls ich für einzelne Funktionen unseres Angebotes auf beauftragte Dienstleister zurückgreife, werden Sie unter § 6 im Detail über die jeweiligen Vorgänge informiert.

(5) Ich nutze die Software Zoom („Zoom“), um Besprechungen oder Webinare durchzuführen. „Zoom“ ist ein Service der Zoom Video Communications Inc., die ihren Sitz in den USA hat. Soweit Sie die Internetseite von „Zoom“ aufrufen, ist der Anbieter von „Zoom“ für die Datenverarbeitung verantwortlich. Ein Aufruf der Internetseite ist für die Nutzung von „Zoom“ jedoch nur erforderlich, um sich die Software für die Nutzung von „Zoom“ herunterzuladen. Sie können „Zoom“ auch nutzen, wenn Sie die jeweilige Meeting-ID und ggf. weitere Zugangsdaten zum Meeting direkt in der „Zoom“-App eingeben. Wenn Sie die „Zoom“-App nicht nutzen wollen oder können, dann sind die Basisfunktionen auch über eine Browser-Version nutzbar, die Sie ebenfalls auf der Website von „Zoom“ finden. Bei der Nutzung von „Zoom“ werden verschiedene Datenarten verarbeitet. Der Umfang der Daten hängt dabei auch davon ab, welche Angaben zu Daten Sie vor bzw. bei der Teilnahme an einem „Online-Meeting“ machen.

Folgende personenbezogene Daten sind Gegenstand der Verarbeitung:

  • Angaben zum Benutzer: Vorname, Nachname, Telefon (optional), E-Mail-Adresse, Passwort (wenn „Single-Sign-On“ nicht verwendet wird), Profilbild (optional), Abteilung (optional)
  • Meeting-Metadaten: Thema, Beschreibung (optional), Teilnehmer-IP-Adressen, Geräte-/Hardware-Informationen
  • Bei Aufzeichnungen (optional): MP4-Datei aller Video-, Audio- und Präsentationsaufnahmen, M4A-Datei aller Audioaufnahmen, Textdatei des Online-Meeting-Chats.
  • Bei Einwahl mit dem Telefon: Angabe zur eingehenden und ausgehenden Rufnummer, Ländername, Start- und Endzeit. Ggf. können weitere Verbindungsdaten wie z.B. die IP-Adresse des Geräts gespeichert werden.
  • Text-, Audio- und Videodaten: Sie haben ggf. die Möglichkeit, in einem „Online-Meeting“ die Chat-, Fragen- oder Umfragefunktionen zu nutzen. Insoweit werden die von Ihnen gemachten Texteingaben verarbeitet, um diese im „Online-Meeting“ anzuzeigen und ggf. zu protokollieren. Um die Anzeige von Video und die Wiedergabe von Audio zu ermöglichen, werden entsprechend während der Dauer des Meetings die Daten vom Mikrofon Ihres Endgeräts sowie von einer etwaigen Videokamera des Endgeräts verarbeitet. Sie können die Kamera oder das Mikrofon jederzeit selbst über die „Zoom“-Applikationen abschalten bzw. stummstellen. Um an einem „Online-Meeting“ teilzunehmen bzw. den „Meeting-Raum“ zu betreten, müssen Sie zumindest Angaben zu Ihrem Namen machen. Eine automatisierte Entscheidungsfindung i.S.d. Art. 22 DS-GVO kommt nicht zum Einsatz. Im Übrigen ist die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung bei der Durchführung von „Online-Meetings“ Art. 6 Unterabsatz 1b DS-GVO, soweit die Meetings im Rahmen von Vertragsbeziehungen durchgeführt werden. Sollte keine vertragliche Beziehung bestehen, ist die Rechtsgrundlage Art. 6 Unterabsatz 1f DS-GVO. Auch hier besteht mein Interesse an der effektiven Durchführung von „Online-Meetings“.

§ 5 Dauer der Speicherung und Löschung personenbezogener Daten

(1) Ich verarbeite und speichere Ihre personenbezogenen Daten für die Dauer unserer bestehenden Geschäftsbeziehung. Das schließt auch die Anbahnung eines Vertrages (vorvertragliches Rechtsverhältnis) und die Abwicklung eines Vertrages mit ein. Rechtsgrundlage hierfür 6 Unterabsatz 1b DS-GVO.

(2) Darüber hinaus verarbeite und speichere ich Ihre personenbezogenen Daten, sofern dies aufgrund gesetzlicher Aufbewahrungs- und Dokumentationspflichten erforderlich ist. Solche Pflichten ergeben sich u.a. aus dem Handelsgesetzbuch (HGB) und der Abgabenordnung (AO). Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung bzw. Dokumentation betragen bis zu zehn Jahre über das Ende der Geschäftsbeziehung bzw. des vorvertraglichen Rechtsverhältnisses hinaus. Sonstige gesetzliche Vorschriften können eine längere Aufbewahrungsdauer erfordern, wie z.B. die Erhaltung von Beweismitteln im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsvorschriften. Nach den §§ 195 ff. des Bürgerlichen Gesetzbuches (BGB) beträgt die regelmäßige Verjährungsfrist drei Jahre; in bestimmten Fällen können die Verjährungsfristen von bis zu 30 Jahren anwendbar sein.

(3) Sind die Daten für die Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten und Rechte nicht mehr erforderlich, werden diese regelmäßig gelöscht, es sei denn, deren Weiterverarbeitung ist zur Erfüllung von Zwecken erforderlich, die durch mein überwiegendes berechtigtes Interesse im Sinne von Art. 6 Unterabsatz 1f DS-GVO gerechtfertigt sind. Dies liegt z.B. vor, wenn eine Löschung wegen der besonderen Art der Speicherung nicht oder nur mit unverhältnismäßig hohem Aufwand möglich ist und eine Verarbeitung zu anderen Zwecken durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen ausgeschlossen ist.

(4) Wenn Sie bei „Zoom“ als Benutzer registriert sind, dann können Berichte über „Online-Meetings“ (Meeting-Metadaten, Daten zur Telefoneinwahl, Fragen und Antworten in Webinaren, Umfragefunktion in Webinaren) bis zu einem Monat bei „Zoom“ gespeichert werden. Wenn wir „Online-Meetings“ aufzeichnen wollen, wenn die Protokollierung von Ergebnissen des Online Meetings erforderlich ist oder zum Zwecke der Aufzeichnung und Nachbearbeitung von Webinaren erforderlich ist, die gestellten Fragen von Webinar-Teilnehmenden zu verarbeiten, werden wir Ihnen das im Vorwege transparent mitteilen und – soweit erforderlich – um eine Einwilligung bitten. Die Tatsache der Aufzeichnung wird Ihnen zudem in der „Zoom“-App angezeigt. Da ich dies Funktionen von Ihrer Einwilligung abhängig mache, ist Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Unterabsatz 1a DS-GVO.

6 Übermittlung personenbezogener Daten an Dritte oder ein Drittland

(1) Grundsätzlich werden alle personenbezogenen Daten nur von mir in Deutschland gespeichert und verarbeitet.

(2) Eine Weitergabe Ihrer personenbezogenen Daten an Dritte erfolgt ausschließlich im Rahmen der Vertragsabwicklung oder zu Zwecken der Erfüllung gesetzlicher Vorgaben, nach denen der Anbieter zur Auskunft, zur Meldung oder zur Weitergabe von Daten verpflichtet ist oder aufgrund meines berechtigten Interesses oder des berechtigten Interesses des Dritten oder wenn Sie eine Einwilligung zur Übermittlung an Dritte erteilt haben. (Rechtsgrundlagen Art. 6 Unterabsatz 1f DS-GVO, 6 Unterabsatz 1a DS-GVO).

(3) Personenbezogene Daten, die der Betreiber meiner Website auf seinen Servern speichert, verbleiben auf Rechenzentren in Deutschland. Ich habe mit dem Anbieter einen Auftragsverarbeitungsvertrag geschlossen, der den Anforderungen von Art. 28 DS-GVO entspricht.

Ausnahmen sind:

„Zoom“ ist ein Dienst, der von einem Anbieter aus den USA erbracht wird. Eine Verarbeitung der personenbezogenen Daten findet damit auch in einem Drittland statt. Ein angemessenes Datenschutzniveau ist durch den Abschluss der sog. EU-Standardvertragsklauseln gewährleistet. Personenbezogene Daten, die im Zusammenhang mit der Teilnahme an „Online-Meetings“ verarbeitet werden, werden grundsätzlich nicht an Dritte weitergegeben. Der Anbieter von „Zoom“ erhält notwendigerweise Kenntnis von den o.g. Daten. Da ich diese Verwendung von Ihrer Einwilligung abhängig mache, ist Rechtsgrundlage hierfür  Art. 6 Unterabsatz 1a DS-GVO.

(4) Ich bediene mich zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese wurden von mir sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sie sind über einen Auftragsdatenverarbeitungsvertrag, der den Anforderungen von Art. 28 DS-GVO entspricht, an meine Weisungen gebunden und werden regelmäßig auf die Einhaltung der zuvor genannten Grundsätze zur Datenverarbeitung kontrolliert.

§ 7 Widerspruch oder Widerruf gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

(1) Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung der Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten, nachdem Sie diesen mir gegenüber ausgesprochen haben.

(2) Soweit ich die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf die Interessenabwägung stütze, können Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung einlegen. Dies ist der Fall, wenn die Verarbeitung insbesondere nicht zur Erfüllung eines Vertrags erforderlich ist, was von mir jeweils bei der vorstehenden Beschreibung der Funktionen dargestellt wird. Bei Ausübung eines solchen Widerspruchs bitte ich um Darlegung der Gründe, weshalb ich Ihre personenbezogenen Daten nicht wie von mir durchgeführt, verarbeiten soll. Im Falle des begründeten Widerspruches prüfe ich die Sachlage und werde ich entweder die Datenverarbeitung einstellen bzw. anpassen oder Ihnen meine zwingenden schutzwürdigen Gründe aufzeigen, aufgrund derer ich die Verarbeitung weiterführe.

(3) Selbstverständlich können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für Zwecke der Werbung und Datenanalyse jederzeit widersprechen. Über Ihren Werbewiderspruch können Sie mich unter folgenden Kontaktdaten informieren:

wortkunst I lektorat & textservice
Inhaberin Hildegund Stapf
Unter dem Dorf 18 A
79189 Bad Krozingen
Telefon: 07633/98 00 710
E-Mail: schreiben@wortkunst-lektorat.de

§ 8 Änderung der Datenschutzerklärung

(1) Aufgrund der durch Weiterentwicklung und neue Techniken erforderlich werdenden Änderungen an dieser Datenschutzerklärung, die ich mir vorbehalte, empfehle ich Ihnen, sich die Datenschutzerklärung in regelmäßigen Abständen wieder durchzulesen.

(2) Wenn ich beabsichtige, die personenbezogenen Daten für einen anderen Zweck weiterzuverarbeiten und sich hierfür eine Änderung dieser Datenschutzerklärung ergibt, werde ich Sie vorab informieren.

Stand: 12.02.2021

wortkunst I lektorat & textservice
Inhaberin Hildegund Stapf

Lektorat

Als Lektorin überprüfe ich Ihren Text sorgfältig im Hinblick auf Stil, Struktur, formale Einheitlichkeit und inhaltliche Stimmigkeit. Im Korrektorat sichte ich Ihren Text auf Rechtschreibung, Interpunktion und Grammatik.

Kreatives Schreiben

Als Schreibpädagogin biete ich Kreative Schreibworkshops und Schreibabende an für alle, die gerne schreiben und sich kreativ betätigen möchten. Das Schreiben als Instrument der Selbsterfahrung und der Spaß am Schreiben stehen dabei im Vordergrund.